Naturschutzstation Biberhof TorgauAktuelles

2.000 Meter Amphibienschutzzaun Aufbau 2019

Naturschutzstationsmitarbeiter und freiwillige Helfer beim Aufbau des Krötenzauns an der S 25 zwischen Rosenfeld und Dautzschen - Foto: Christina Melzer
×
Naturschutzstationsmitarbeiter und freiwillige Helfer beim Aufbau des Krötenzauns an der S 25 zwischen Rosenfeld und Dautzschen - Foto: Christina Melzer

Die Mitarbeiter der Naturschutzstation errichteten und betreuen den mobilen Amphibienschutzzaun entlang der Staatstraße 25 zwischen Rosenfeld und  Dautzschen bereits seit vielen Jahren, erstmalig im Jahr 1993.
Der Zaun schützt Amphibien die sich auf Wanderschaft zu ihren Laichgewässern in das Naturschutzgebiet „Prudel Döhlen“ begeben. Die stark befahrene Staatsstraße würde für die meisten tierischen Wanderer den sicheren Tod bedeuten. Ist der Zaun fertig aufgebaut, wird er täglich kontrolliert. Dazu gehört neben dem Leeren der Eimer das Hinübertragen der Amphibien über die Straße und die Dokumentation der Arten sowie die Kontrolle der Anlage auf Schäden.

Wir freuen uns über freiwillige Helfer zum Auf- oder Abbau des Zauns oder der täglichen Kontrolle. Melden Sie sich gern bei uns persönlich, per Anruf oder E-Mail in der Naturschutzstation.

Noch mehr Informationen zum Amphibienschutzzaun am Naturschutzgebiet Prudel Döhlen finden sie hier:

Amphibienschutzzaun


Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.