Naturschutzstation Biberhof TorgauAktuelles

Biberschutz in der Kulturlandschaft

BFD-Seminartag in der NABU-Naturschutzstation Biberhof

Fraßspuren des Bibers auf dem Weg zur Biberburg - Foto: Monique Altmann
×
Fraßspuren des Bibers auf dem Weg zur Biberburg - Foto: Monique Altmann

Am 12.03.2020 fand das erste, diesjährige BFD-Seminar in der NABU-Naturschutzstation Biberhof Torgau statt. Ab 9.00 Uhr kamen 26 Bundesfreiwilligendienstleistende zusammen um mehr über den Biberschutz in der Kulturlandschaft zu erfahren. Gottfried Kohlhase berichtete aus seiner jahrelangen Erfahrung mit dem Biber. Als Biberbeauftragter konnte er weit mehr erzählen als das was man auch in der Literatur findet. Bilder von einem Biber welche im Weidezaun gefangen war, sowie die Geschichten von Benny und Kunze brachten den Teilnehmern die großen Nagetiere auf eine ganz besondere Art nahe. Als Landschaftsgestalter schafft der Biber für viele Arten wichtige Lebensbedingungen. So zum Beispiel profitiert sowohl der Schwarzstorch als auch der Kranich von dem gestauten Wasser. Doch auch die Konflikte in der Kulturlandschaft, welche durch die großen Biberpopulationen auftreten wurden an diesem Seminartag beleuchtet. Am Nachmittag schloss sich die Exkursion zu einer Biberburg an und interessierte Teilnehmer sahen Fraßspuren, Dämme und Biberrutschen auf dem Weg dorthin. So ging der erste BFD-Seminartag mit angeregten Gesprächen zu Ende.

BFD-Seminarteilnehmer während des Vortrages von Gottfried Kohlhase zum Thema Biberschutz - Foto: Monique Altmann
×
BFD-Seminarteilnehmer während des Vortrages von Gottfried Kohlhase zum Thema Biberschutz - Foto: Monique Altmann

Das nächste BFD-Seminar in der NABU-Naturschutzstation Biberhof Torgau findet am 16.04.2020 ab 9 Uhr statt und wird sich mit dem Naturschutz in Teichlandschaften und Fischerei befassen.


Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.