Naturschutzstation Biberhof TorgauAktuelles

BFD-Seminar "Der Elbebiber - Natürliches, Kulturhistorisches und Amüsantes zu Castor Fiber"

Mittwoch, 19.05.2022 9 Uhr bis 15.45 Uhr mit Exkursion

Sassenaufenthalt von Bibern - Foto: Gottfried Kohlhase
×
Sassenaufenthalt von Bibern - Foto: Gottfried Kohlhase

Der Biber (Castor fiber) lebt bereits seit 22 Millionen Jahren auf dem Planeten Erde. Auch die Biberbestände an der Elbe (Castor fiber albicus) sind genetisch gesehen ebenso alt. Eis- und Warmzeiten, Gebirgsauffaltungen, Erdbeben, Meteoriteneinschläge und Vulkanausbrüche - nichts machte seiner Art wirklich Schwierigkeiten. Doch dann betrat der Mensch die Bühne der Weltgeschichte und erkannte in dem Biber nicht nur einen "kleinen Bruder", sondern auch einen leicht zu jagenden, wertvollen Lieferanten von Fleisch, Pelzen und Heilmitteln. So nahm die wechselvolle gemeinsame Geschichte von Biber und Mensch ihren Lauf. Dramatisch veränderte die Industrialisierung die natürlichen Lebensräume der Biber und heute müssen wir ihn unter strengen Schutz stellen, damit er in Mitteleuropa überhaupt noch eine Chance hat. Das fast Tragische daran: Der Biber könnte uns durch seine Bautätigkeit an den Gewässern helfen, Artenvielfalt zu erhalten sowie Waldbrand- und Hochwassergefahren zu mindern - und zwar kostenlos, wenn wir ihn nur ließen. Jan Schöne, Leiter der NABU-Naturschutzstation Biberhof Torgau und selbst Biberrevierbetreuer, stellt den Biber vor, führt durch unsere wechselvolle gemeinsame Geschichte, erwähnt Amüsantes und beschließt das Seminar mit einer Exkursion zur Spurensuche. Hinweis: Dieses Seminar richtet sich an Bundesfreiwilligendienstleistende. Andere Interessenten auf Anfrage.  Anreishinweise: Mit ÖPNV: Bahnhof Torgau mit S4 oder RE10 erreichbar, ab Bahnhof weiter mit Plus-Bus-Linie 781 (Umsteigezeit 10 Minuten, Bus fährt direkt ab Bahnhof; Fahrtrichtung "Oschatz") bis Haltestelle "Dahlener Straße" und von dort zu Fuß 250 Meter bis zum Biberhof. Mit dem Fahrrad: Distanz Bhf. Torgau - Biberhof 1,5 km, flacher Verlauf, größtenteils Fahrradweg. Wir bitten darum, Behinderungen, insbesondere eine eingeschränkte Mobilität, Nahrungsmittelallergien und -unverträglichkeiten mitzuteilen, damit wir das im Rahmen unserer Möglichkeiten berücksichtigen können. Veranstalter/Treffpunkt: NABU-Biberhof Torgau Dahlener Straße 19 04860 Torgau Kontaktdaten: NABU-Regionalstelle Ost | Lena Hoffmann Straße: Blumberger Mühle 2 PLZ Ort: 16278 Angermünde Telefon: 03331 26429 Telefax: E-Mail: bfd-rst-ost_at_NABU.de

  

 


Spenden
Unterstützen Sie den sächsischen Naturschutz in Ihrer Region.

Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.