Naturschutzstation Biberhof TorgauAktuelles

Ein Tag voller Artenvielfalt

Rückblick auf den 1. sachsenweiten Tag der Jungen Naturwächter

Vogelbeobachtung am Großen Teich - Foto: Monique Altmann
×
Vogelbeobachtung am Großen Teich - Foto: Monique Altmann

Graugänse, Wasserläufer, Stieleiche, Admiral und weitere zwanzig Arten haben die Kinder voller Freude entdeckt. Am Samstag, den 03.07.2021 hatten Kinder ab dem sechsten Lebensjahr am Großen Teich die Gelegenheit beim 1. Sachsenweiten JuNa-Tag die unterschiedlichsten Lebensräume zu erforschen und Einblicke in die Wunderwelt der Natur erhalten.

Der Aktionstag in Torgau wurde von der NABU-Naturschutzstation Biberhof und dem Landschaftspflegeverband Torgau-Oschatz e.V. organisiert. Die unterschiedlichen Themenfelder brachten die Kinder an vier Stationen zum Staunen.

Die Vielfalt der Wasservögel am und um den Großen Teich entdeckten die Teilnehmer mit Fernglas und Klemmbrett mit Hilfe der Mitarbeiterinnen und Ehrenamtlichen der NABU-Naturschutzstation Biberhof. Dabei freuten wir uns besonders über Kanadagänse, Haubentaucher und Reiherenten. Außerdem machten sich die Kinder auf den Weg, die Faszination des Lebensraumes Wald spielerisch zu erkunden und auf die Suche nach Blättern, Früchten und Rinde verschiedenster Baumarten. Doch nicht nur die Bäume waren interessant, sondern auch ein paar farbenfrohe Federn wurden entdeckt, ein Eichhörnchen beobachtet und die Magie des Waldes in sich aufgenommen.

Mit dem Landschaftspflegeverband erkundeten die Kinder die Lebenswelt im Waldboden. Nicht nur  interessante Bodenbewohner waren zu finden - voller Neugier schwärmten die Schüler auf der angrenzenden Waldlichtung aus und entdeckten nebenbei noch zahlreiche Naturwunder. Die Waldlichtung schien wie verzaubert  -  behutsam schreitende Kinder, Stille, bunte Schmetterlinge und friedliche Hornissen an alter Eiche, Zeit zum Erkunden bescherten einen intensiven Moment der Naturbegegnung.

Mit der gleichen Ausdauer wurden Kleinlebewesen im Graben gesucht und gefunden. Durch das Vorwissen der Teilnehmer und gute Bestimmungskarten konnten im Team die Fragen nach den Arten, den Zusammenhängen im Gewässer und auch den Bedürfnissen der Lebewesen gut beantwortet werden.  

Der 1. Tag der Jungen Naturwächter (JuNa) fand parallel an 29 Naturschutzstationen in ganz Sachsen statt und befasste sich in allen Regionen mit dem Thema „Artenkenntnis“. Dabei konnten bestehende JuNa-Gruppen einen Blick über den Tellerrand werfen und interessierte Kinder einfach mal hereinschnuppern.



Gestaltung des Netzes der Vielfalt - Foto: Markus Wetzel
Station "Wald" - Foto: Monique Altmann
Wiesenentdeckung - Foto: Monique Altmann


Spenden
Unterstützen Sie den sächsischen Naturschutz in Ihrer Region.

Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.