Naturschutzstation Biberhof TorgauAktuelles

"Wölfe in Sachsen und Nordsachsen"

offenes BFD - Seminar am 27. April 2022

Nein - kein bildfüllendes Wolfsfoto, dafür aber selbst gesehen. Die meisten Wolfssichtungen sind nur Augenblicke lang und aus großer Entfernung. - Foto: Jan Schöne
×
Nein - kein bildfüllendes Wolfsfoto, dafür aber selbst gesehen. Die meisten Wolfssichtungen sind nur Augenblicke lang und aus großer Entfernung. - Foto: Jan Schöne

Seit 2000 leben wieder wilde Wölfe in Sachsen und seit einigen Jahren auch in Nordsachsen. Sie finden hier ausreichend Beutetiere, hauptsächlich Rehe und Wildschweine, und Rückzugsgebiete für die Aufzucht ihrer Welpen. Wildnis benötigen sie nicht. Wölfe leben in Rudeln und sind Meister der Anpassung. Intelligenz, Neugier und Vorsicht befähigen sie, sich neue, auch für sie noch ungewohnte Lebensräume zu erschließen. In einer dichtbesiedelten Kulturlandschaft, wie der unseren, bleibt das nicht ohne Folgen. Von Begeisterung über Gleichgültigkeit bis hin zur völligen Ablehnung reicht das Spektrum unseres menschlichen Verhältnisses zu dieser Tierart. Echte Konflikte, wie bei der Nutztierhaltung, wollen ebenso bewältigt werden, wie vorgeschobene Positionen, Ängste und Missverständnisse.

Das ist für uns Grund genug, uns im Rahmen eines Seminars mit der Lebensweise der Wölfe in Sachsen zu beschäftigen, sie kulturhistorisch einzuordnen und uns die Spannungsfelder und Konflikte anzuschauen, die auftreten, wenn Wölfe und Menschen in einer Kulturlandschaft zusammen leben.

Das Seminar hält Jan Schöne, Leiter der NABU - Naturschutzstation Biberhof Torgau. Jan Schöne ist seit 2018 ehrenamtlich im Wolfsmonitoring in Nordsachsen tätig. Er ist des weiteren Hobby-Schafhalter in einer Schäfergemeinschaft in Leipzig.

Das Seminar enthält Vorträge, Dikussionsrunden, Spiele und eine Exkursion. Wir bitten um wetterangepasste Bekleidung einschließlich Schuhwerk.

27. April 2022 von 09 bis 15.45 Uhr

Treffpunkt NABU-Naturschutzstation Biberhof Torgau, Dahlener Str. 19, 04860 Torgau

Anmeldungen über schoene_at_nabu-sachsen.de

Telefon 03421 902703 (0176 12333145)

Das Seminar richtet sich in erster Linie an Bundesfreiwillige (BFD). Sollten noch Plätze frei sein (20 Plätze stehen insgesamt zur Verfügung), können auch andere Interessierte teilnehmen. Die Seminarkosten für Nicht-BFDler betragen € 25,00 pro Person (Mittagessen incl.).

Die Mindesteilnehmerzahl beträgt acht Personen. Wird diese Anzahl nicht erreicht, führen wir das Seminar nicht durch.




Spenden
Unterstützen Sie den sächsischen Naturschutz in Ihrer Region.

Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.